Aus dem Nähkästchen · DIY · Kleidung · Mein wunderbarer Kleiderschrank · Vintage

Mein kleines Schwarzes – Butterick No. 5813

Neulich schrieb ich einen Artikel über die Basicgarderobe und welche Teile mir fehlen – was steht auf der „To Sew“- Liste und was kaufe ich lieber (ich bin ehrlich, ich komme nicht oft dazu für mich selbst zu nähen und manchmal ist daher „kaufen“ die bessere Option). Auf meiner Liste stand definitiv ein „kleines Schwarzes“.

Der Begriff des „Kleinen Schwarzen“ wird allgemein mit Coco Chanel zugerechnet, die 1926 ein Foto eines solchen Kleides in der Vogue mit den Worten „Dieses schlichte Kleid wird eine Art von Uniform für alle Frauen mit Geschmack werden“ veröffentlichte.  Die Idee war, ein Kleid für alle Anlässe zu kreieren – allerdings ist nicht ganz klar, ob Coco Chanel wirklich die Urheberin der kurzen, schwarzen Kleider ist oder sie schon früher aufkamen, durch Coco Chanel aber erst richtige Popularität erlangten. Ein „kleines Schwarzes“ ist ein schwarzes Kleid, i.d.R. nicht länger als Knielänge, mit klassisch-elegantem Schnitt in (natürlich) schwarzer Farbe. Richtige Popularität bekamen solche Kleider natürlich ab Ender 1950 durch berühmte Trägerinnen wie Audrey Hepburn (z.B. in einem Modell von Givenchy im Film Frühstück bei Tiffany).

Kurzum, ob Büromeeting, Hochzeitsfeier, Taufe oder Beerdigung – mit einem solchen Kleid ist man immer gut gewappnet und daher brauche ich ein neues in meinem Kleiderschrank. Beim Shopping bei Topvintage fand ich das Modell Greta sehr schön, da ich gern ein Kleid mit Ärmeln hätte – bisher hatte ich allerdings beim „Freitagsgewinnspiel“ kein Glück (auf der anderen Seite habe ich ja auch erst ein Kleid gewonnen), daher musste ich jetzt sehen, was ich mache. Also habe ich nach einem passenden Schnitt Ausschau gehalten und bin auf den Repro Schnitt Butterick 5813 gestoßen. Dies ist ein Schnitt aus 1956, der neu aufgelegt wurde als moderner Mehrgrößenschnitt (früher enthielten die Schnittmuster immer nur die benötigte Größe).

Den Ausschnitt werde ich zumindest für das kleine Schwarze etwas abändern – allerdings werde ich mir die weite Variante noch mit Kragen nähen, weil ich den Schnitt auch mit Kragen sehr schön finde. Als Stoff habe ich einen Baumwollköper mit leichtem Stretchanteil gewählt. Ich bin schon sehr gespannt, ich warte noch auf den Stoff und die Einlage und dann kann es losgehen.

f8b053bd717994554c3f9208f46e3f91

Wie findet Ihr den Schnitt? Habt ihr auch ein „kleines Schwarzes“ und wenn ja, wie ist es geschnitten? Hinterlasst mir gern einen Kommentar!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s