Kleidung · Mein wunderbarer Kleiderschrank · Vintage

Gracy Q – The Escapade Dress

Ich habe gewonnen…

Bekanntlich sagt man ja, der Schneider habe selbst die schlechtesten Kleider. Leider stimmt das auffallend in meinem Fall. Ich habe seit Jahren nicht mehr groß in meine Garderobe investiert. Da ich eher Qualität vor Quantität bevorzuge, habe ich einige wenige Teile gekauft – ein Großteil meiner Kleidung stammt aber tatsächlich von vor der Geburt meines ersten Sohnes (mittlerweile 6 Jahre). Ich habe daneben ein nettes Sammelsurium unvollendeter Werke für mich – weil ein Kundenauftrag kam, weil die Arbeit stressig war, weil mein Sohn ein megahammersupertolles Knallerkostüm zum Kinderkarneval brauchte.

Wie gesagt, da ich Qualität kaufe, halten die Sachen auch so lange – nun ist aber Zeit, meinen Kleiderschrank von Grund auf aufzuräumen, denn

  1. Nach der Geburt des 2. Kindes ist mein Körper nicht mehr derselbe. Darf er auch, das ist voll ok, ich sehe strahlender aus als jemals zuvor, denn
  2. Nach der Geburt meines 2. Kindes bin ich nicht mehr dieselbe! Das Leben ist zu kurz für Kleidung, die man anzieht, um „angemessen“ gekleidet zu sein. Eben jene Basic- Kompromisse, die man halt im Büro so trägt. Das Leben ist zu kurz für Langeweile und Einheitsbrei.

Immer schon habe ich die 40er und 50er Jahre geliebt und den Stil der Kleidung bewundert (und herbeigesehnt) – wieso? Damals machten Kleider Leute – ja, diese „Oberflächlichkeit“ wünsche ich mir nicht zurück. Heute darf jeder tragen, was er will und das ist gut so – aber leider haben das viele als „es ist egal, was man trägt“ verstanden und so gibt es eigentlich 2 Extreme – die, die dem Modediktat nachlaufen, und die, die eben nur „Klamotten“ kaufen. Jeder ist dabei auf der Suche nach der Individualität ohne zuviel Aufzufallen.

Mode ist die Nachahmung derer, die sich unterscheiden wollen, von denen, die sich nicht unterscheiden. 

Karl Lagerfeld

Ich klinke mich dann ab jetzt aus – ich trage, was mir gefällt, also Vintage, Repro und Retro. Möglichst ladylike – ich muss zu Hause mit 3 Jungs ja die Fahne hochhalten!

Und so befinde ich mich nach der Geburt des 2. Kindes jetzt in einer Situation, die jede Frau kennt – ich habe nichts anzuziehen!

So stöbere ich nun durch die Online- Boutiquen, Ebay, Etsy und Dawanda, auf der Suche nach Basics (habe eher einige Dinge erworben, die ich nicht als Basics bezeichnen würde, muss ich gestehen) und finde hier und da Labels, die mir gefallen – aber momentan zur Zeit nicht in mein Budget gepasst hätten (so in Elternzeit und Elterngeld). So z.B. das Label Gracy Q. Unter dieser Marke findet sich elegante Mode die den Stil der 30er bis 50er mit betonter Weiblichkeit in die heutige Zeit adaptiert. Anne Kämpfe, die Inhaberin und Designerin ist wie ich gelernte Damenmaßschneiderin und somit ist neben der Exklusivität der Marke auch die Passform natürlich ein Hauptaugenmerk – dies schlägt sich, natürlich völlig berechtigt, im Preis nieder. Für solch zeitlose Stücke von hoher Qualität lohnt sich die Investition allerdings auch, denn an solchen Stücken hat man lange Freude – und wenn ich sehe, dass ich den Durchschnitt meiner Garderobe wirklich trage, bis ich nichts mehr flicken kann – in derselben Zeit kann man natürlich zu Primark gehen, wird dort allerdings dasselbe Geld über diesen Zeitraum los, weil man nach 2 mal Waschen ja meist ein neues Stück braucht.

So habe ich mich in ein Kleid der aktuellen Sommerkollektion verliebt – allerdings für mich im Hinterkopf vermerkt, dass ich es mir gönnen werde, wenn ich wieder arbeite (und das kleine Teufelchen flüstert: „Dann ist es aber in Deiner Größe ausverkauft!!!“) Ende März war das Kleid dann zu gewinnen – dafür war der Newsletter zu abonnieren (solch schönen Newsletter bekomme ich sogar gerne) und als Kommentar unter dem Facebookpost zu vermerken, dass man den Newsletter abonniert hat oder Abonnent ist. Nun nehme ich bei einigen Gewinnspielen auf Facebook teil, bei denen ich mir sicher bin, dass da auch ein Gewinnspiel dahinter steht – ehrlich gesagt, man nimmt teil, hofft 5 Minuten dass es klappt und vergisst es wieder, da man ja meist nicht zu den Glücklichen gehört.

Am 6.4. bekam ich dann eine Mail

Liebe Sabrina,

herzlichen Glückwunsch! Du bist die Gewinnerin unseres Gewinnspiels und wir freuen uns dir eins unserer Escapade Dresses zu schenken!

 

Mein Mailprogramm schnitt die Vorschau der Email über dem Gracy Q Logo ab, sonst wäre der Groschen eher gefallen. So hielt ich die Mail während des Lesens der ersten Zeile zunächst für einen Scherz, aber beim Modellnamen des Kleides fiel der Groschen dann Pfennigweise – wow, ich habe ein Kleid gewonnen, jetzt, wo ich es so dringend brauchen kann. Ich bin erstmal in der Wohnung umher gehüpft, habe die besten Freundinnen über Whats App informiert und dann nochmal den Rest des Freundeskreises über Facebook.

Ich glaube, ich habe meine Freude in der Antwortmail, die ich an Anne gar nicht genug ausdrücken können, ich konnte vor Aufregung nur noch meine Größe mitteilen und eben, dass ich mich sehr freue. Ich glaube (nein, ich weiß es ja von mir selbst) für jemanden, der mit Leidenschaft Kleidung entwirft ist es schön, zu wissen, dass der Träger diese zu würdigen weiß. Das tue ich. Ich habe glaube ich wenige Stücke von der Qualität gehabt (vielleicht meine eigenen aus der Ausbildung und ein paar Stücke, die ich zu besonderen Anlässen gekauft und getragen habe) – es trägt sich wunderbar und tatsächlich hatte ich es schon einige Male an und wollte ein Foto davon an Anne schicken – leider habe ich immer vergessen, jemanden um ein Foto zu bitten.

Letzte Woche habe ich selbst ein Kleid an eine Kundin, die auch eine gute Freundin von mir ist, ausgeliefert – und dabei das Kleid getragen, weil wir hinterher noch weg wollten. Nachdem ich Tragefotos von meiner Kreation bekommen habe, habe ich nun auch ein Tragebild vom Escapade Dress und mir – leider noch mit meiner alten Haarfarbe, mit meiner neuen ist es bestimmt noch besser. Die Mama von meiner Freundin hat sogar farblich passend dekoriert gehabt.

Datei 19.05.16, 10 24 46

Ich bin leider nicht das beste Model, es gab ein weiteres Bild, dass von der Pose besser war, allerdings nicht gut ausgeleuchtet war. Was sagt Ihr, wie findet Ihr dieses Traumkleid?

Advertisements

Ein Kommentar zu „Gracy Q – The Escapade Dress

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s